Zurück zur Newsauflistung

Die Gleichwertigkeit der Karts

Die Gleichwertigkeit der Karts

Viele Strecken scheinen kein bis wenig Interesse an der Gleichwertigkeit der Karts zu haben, für mich jedoch ist es von größter Bedeutung! Gleichwertige Karts geben Vertrauen, Vertrauen in den Fakt dass jeder “beinahe” dieselben Gewinnchancen hat und “weniger” abhängig ist vom Kart mit welchem gefahren wird.

Ich spreche über “beinahe” gleich und “weniger” abhängig weil, lassen Sie mich ehrlich sein, es sind keine zwei Karts auf der Welt gleich. Nach jahrelangem testen, testen und nochmals testen kann ich Ihnen dies versichern. Mehr noch: wenn die funkelnagelneuen Karts hier ankommen, sind sie ungleichwertiger als sie es jetzt sind!

hangar

Welches ist also meine Definition von gleichwertigen Karts? Für mich ist eine gleichwertige Kartflotte eine, bei der der Unterschied in den Rundenzeiten nicht größer als 1 % ist. Mit anderen Worten: Auf einer Strecke mit einer Bestzeit von 30 Sekunden darf es nicht mehr als 0.3 Sekunden Unterschied zwischen dem schnellsten und dem langsamsten Kart geben. Auf unserer Strecke, mit einer Rundenzeit von rund 60 Sekunden, darf der Unterschied nicht größer als 0,6 Sekunden sein.

Je länger die Strecke ist, je größer die Kartflotte ist, umso schwieriger ist es alle Karts vom ersten bis zum vierzigsten unter diesen Schnitt von 0.6 Sekunden zu bringen. Auf der anderen Seite gibt eine große Flotte dieMöglichkeit die Auswahl der gleichwertigsten Karts zur Verfügung zu stellen wenn zum Beispiel mit nur 20 Karts gefahren wird.

Es ist und bleibt eine Mietkartflotte. Wenn der Fahrer vor Ihnen mit dem Kart gegen die Abgrenzung gefahren ist und dadurch die Bremse ein wenig blockiert, dann ist der Unterschied sofort größer… Ein Riemen der kaputt gegangen ist, ein Reifen dem die Luft ausgeht, … dasselbe Problem. Diese Art von Zwischenfällen so weit wie möglich zu reduzieren kann allein durch einen vorsorglichen Unterhalt und tägliche Kontrolle der Kartflotte erreicht werden.

Jeder kann dafür sorgen dass die Karts einmalig gleich schnell fahren. Die Karts alltäglich auf demselben Niveau zu halten ist viel wichtiger und auch schwieriger.

Zusammen mit Enzo, meinen Mechaniker mit fast 20 Jahren Erfahrung, denk ich dass es mir gut gelingt, dass die Unterschiede bei uns minimal sind und es wenige Zwischenmängel gibt! Pure Perfektion jedoch die können Sie bei uns nicht erwarten. So ist es halt im Motorsport!

Enzo
Regis Bovy